Twitter

 8.5.x 

Lotus Client lässt sich nicht im Offline Betrieb starten

Manfred Meise  25 Februar 2013 15:27:34
 
Moderne und flexible Lotus Notes Installationen sind MultiUser Installationen mit Roaming User Konfiguration (sowie ID-Vault-Nutzung). Hierdurch kann man sogar Geräte wechseln, und seine Daten mit sich nehmen. Doch auch hier kann etwas schief gehen:

So hatte ich heute ein Kundenproblem zu lösen, wobei der Benutzer mit seinem neuen Windows 7 Notebook (mit Lotus Notes 8.5.3 FP3) problemlos im LAN arbeiten konnte. Doch wenn er die Netzwerkverbinung gelöst hat (weil er das Notebook unterwegs einsetzen will) läßt sich Lotus Notes nicht starten, sonden meldet bereits beim gelben "Splash-Screen" einen Fehler "Unknown-TCP/IP Host) und schließt sich vollstänig, sodaß kein Arbeiten möglich ist.

Die ersten Gedanken gingen in die Richtung einer falschen Arbeitsumgebung oder der Einstellung zur Abfrage der gerade zu verwendenden Arbeitsumgebung beim Start, Verbindungsdokumente, Sametime Anmeldung  u.s.w.. Doch diese Konfigurationen greifen erst, wenn Eclipse gestartet ist (was im vorliegenden Fall nicht zutraf).

Bei genauer Analyse der serverbasierten Roamingdaten des Benutzers fiel auf, dass das Personendokument keine Informationen für weitere Roaming Dateien (normalerweise "Roamingdata.nsf" und "Localfeedcontent.nf") aufwies. Die Prüfung der lokalen Dateien auf dem Notebook ergab, das dort zwar eine "LocalFeedcontent.nsf" existierte, jedoch keine "RoamingData.nsf" (obwohl die entsprechende Schablone existierte). Auch konnte man auf dem Notebook andere Benutzer ohne Probleme in Betrieb nehmen.

Nachdem ich bislang nicht herausfinden konnte, wie ich den Lotus Notes 8.5.3 Client dazu bewegen kann, die seit Release 8.0 neu hinzugekommenen beiden Datenbanken anzulegen und zum Server zu übertragen, bleibt nur die ultimative Lösung: Benutzer downgraden (keine Roaming Unterstützung) / upgraden (erneut Roaming Unterstützung aktivieren).

Und siehe da: Der Client erzeugt die fehlenden lokalen Datenbanken und repliziert sie bei der Einrichtung des Roaming Status auf den Server (so wie es die meisten der von Release 6.5 auf 8.5 migrierten Clients automatisch durchgeführt haben).

Wäre schön zu erfahren,

1. Wie man den Lotus Notes Client anderweitig (z.B. Notes.ini) dazu bringen kann, die fehlenden Roaming Datenbanken zu erstellen und zum Server zu übertragen
2. Wo der Client serverseitig die Information hält, ob die erweiterten RoamingFiles erzeugt und eingesammelt wurden